Erfolgreicher Infotisch / Neonazis provozierten

Am heutigen Samstag führte das Bündnis für Demokratie / Netzwerk gegen Rechtsextremismus ein Infotisch in der Lüneburger Innenstadt durch. Im Hinblick auf den bevorstehenden Aufmarsch von (Neo-) Nazis am 23.05.09, wurde über die aktuelle Situation, sowie über die Gegenaktivitäten des Bündnis informiert. Es wurden hunderte Flugblätter an interessierte Lüneburgerinnen und Lüneburger verteilt und anregende Diskussionen geführt. Die meisten Menschen hatten den letzten Aufmarsch am 11.04.09 noch gut im Gedächtnis, kamen die Nazis doch nicht mal 100 Meter in die Stadt. Viele kündigten erneut ihren Engagement am 23.05. an, um den Nazi-Aufmarsch ein zweites Mal zu verhindern.

Gegen 12h tauchten fünf bekannte Neonazis am Infostand auf und provozierten die anwesenden BündnisteilnehmerInnen. Sie versuchten Material zu entwenden, konnten jedoch aufgrund des Widerstandes der Menschen am Infotisch nur einen Button stehlen. Deutlich eingeschüchtert vom entschlossenen Auftreten der Leute vor Ort, sahen die Nazis von weiteren Diebstählen ab, hielten sich jedoch in der unmittelbaren Nähe des Infostandes auf. Es kam zwar zu verbalen Provokationen, welche jedoch eher ein Zeichen von Unsicherheit der (Neo-Nazis) war. Die anwesenden BündnisteilnehmerInnen stellten sich den Nazis weiterhin direkt in den Weg, woraufhin die Rechtsextremen deutlich nervös den Rückzug antraten.

An dieser Stelle hat sich wieder mal gezeigt, dass entschlossener Widerstand gegen Nazis unabdingbar ist und durchaus zum Erfolg führt.

Im Anschluss an diesen Zwischenfall konnte der Infostand wie geplant fortgesetzt werden.

Hier ein paar Eindrücke

Auf den Bildern sieht man Neonazis aus Lüneburg und Munster, welche sich am Infostand des Bündnis aufhalten.  Anhand der Shirt-Aufdrucke kann man deutlich die  politische Ausrichtung fest machen. Neben “Hasta la vista Antifascista” (samt gekreutzter Revolver) ist ein Shirt mit dem Aufdruck “Lüneburg rechts außen” zu sehen. Die “88” steht im Nazi-Zahlencode für “Heil Hitler”. Auf dem Rückenaufdruck wird der örtliche Szene-Laden “Hatecore Lüneburg” beworben.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.netzwerk-gegen-rechts.net/?p=270