Seite drucken

Aufruf

„KEINE NEONAZIS IN UNSERER STADT“

Hansestadt Lüneburg:
Nachdem die Neonazis mit ihrem Vorhaben am Ostersamstag einen Aufmarsch durchzuführen gescheitert sind, wollen sie es nun noch einmal versuchen.
Dagegen werden wir wieder aufstehen, denn:
Wir stehen dafür, wogegen sie hetzen:
– Freiheit und demokratische Grundrechte
– Einrichtungen der Demokratie, wie Verbände, Vereine und Gewerkschaften
– Menschen mit Migrationshintergrund
– religiös und frei denkende Menschen
– soziale, kulturelle und sexuelle Selbstbestimmung
– Chancengleichheit und Emanzipation
– Menschen mit Behinderungen
und WIR sind viele!
Wir lassen nicht zu,
dass Faschismus in der Öffentlichkeit geduldet und anerkannt wird,
denn Faschismus ist keine Meinung, die man gleichberechtigt mit anderen
diskutieren kann, da Faschismus eine totalitäre Diktatur anstrebt und keine Demokratie zulässt.
Wir unterstützen alle, die sich mit uns gegen Neonazis und deren verbrecherische Ideologie stellen.

Wir rufen ALLE MitbürgerInnen auf, am Samstag, den 23.5.2009 ein wirksames Zeichen für die Demokratie zu setzen und mit uns zusammen friedlich gegen die Neonazis zu protestieren und dafür zu sorgen, dass Naziaufmärsche hier und anderswo nicht stattfinden.

Demonstration, 23.5.2009,
um 11:00 Uhr, Bahnhof Lüneburg

NEU: AM STINT-MARKT!! 

Dieser Aufruf wird zur Zeit von folgenden Organisationen getragen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.netzwerk-gegen-rechts.net/?page_id=121

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>