Brandanschlag gegen kirchliche Einrichtungen im Vorfeld des Nazi-Treffens in Eschede

PRESSEERKLÄRUNG vom 15. Dezember 2011
Initiative “Kirche für Demokratie – gegen Rechtsextremismus” in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannover

Auf das Pfarrhaus der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Unterlüß wurde gestern Nacht von Unbekannten ein Brandanschlag mit einem Molo- tov-Cocktail verübt. Der Brandsatz hinterließ deutliche Spuren auf dem Pfarr- haus, erlosch jedoch. Gottseidank kamen keine Menschen zu Schaden. Zeitgleich wurde auch ein Brandsatz auf das Haus von Anne Jander und Klaus Jordan aus der Gemeinde Faßberg geworfen, die wie Pastor Manneke zum Netzwerk Rechtsextremismus Südheide gehören.

Pastor Wilfried Manneke, seit 16 Jahren Gemeindepfarrer in der Evangelisch- lutherischen Friedenskirchengemeinde in Unterlüß, ist seit langem bekannt für sein Engagement gegen Rechtsextremismus. Gemeinsam wie Anne Jander und Klaus Jordan hat er sich gegen ein geplantes Schulungszentrum der extremen Rechten in Faßberg sowie gegen regelmäßig stattfindende rechtsextreme Feiern auf einem Bauernhof nahe Eschede eingesetzt. Für den kommenden Samstag ist wieder eine Gegendemonstration in Eschede ge- plant (Pressemeldung s.u.). Weil es in der Vergangenheit schon verschiedene Vorfälle mit rechtsextremem Hintergrund rund um das Pfarrhaus gegeben hat, sieht die Initiative „Kirche für Demokratie gegen Rechtsextremismus“ in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers (IKDR) auch bei dieser Tat einen rechtsextremistischen Hintergrund.

Diese verabscheuungswürdige Tat hat bewusst Menschenleben aufs Spiel gesetzt und stellt eine klare Provokation für alle dar, die sich gegen Rechtsex- tremismus, Rassismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit engagie- ren. Als Mitglieder der IKDR verurteilen wir diesen feigen Anschlag und soli- darisieren wir uns mit Pastor Manneke, der auch zu unserem Sprecher/innen- rat gehört, sowie seiner Familie.

Christentum und Rechtsextremismus sind unvereinbar! Darum gilt es, ein deutliches Zeichen der Solidarität, des Gebets und des Widerstandes zu setzen! Im Namen der Initiative rufen wir zu Teilnahme an einer Mahnwache vor dem Pfarrhaus in Unterlüß heute abend um 18:00 Uhr auf. Im Namen des Sprecher/innenrats der IKDRFriedensarbeit und Weltanschauungsfragen.

gez.

Pastor Klaus J. Burckhardt                  Pastor Jürgen Schnare
Arbeitsfeld Friedensarbeit                    Arbeitsfeld Weltanschauungsfragen
Haus kirchlicher Dienste                      Haus kirchlicher Dienste

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.netzwerk-gegen-rechts.net/?p=636